Inkontinenztherapie EM2400-01
Durch die Elektrostimulation des EM – 2400 können folgende Effekte erzielt bzw. die folgenden Reaktionen hervorgerufen werden:

» gezieltes Training der Beckenbodenmuskulatur,
» Kräftigung des Blasenschließmuskels,
» Dämpfung des überaktiven Blasenmuskels,
» Wiedererlangung des physiologischen Blasengefühls,
» Kräftigung der Schließmuskelfunktion des Enddarmes,
» Aktivierung der Darmperistaltik

Zudem können hierdurch Inkontinenzformen, die durch Medikamente wenig beeinflusst werden können, häufig gut therapiert werden, da bestimmte elektrische Impulse Muskeln im unteren Becken stärken können.